TC 049 – Kennen Sie Bob?

IMG_2026Heute mit Simon, Nico und Sebastian, diesmal unter anderem über die vielen Hörerkommentare, eine tolle Aktion für nüchternes Autofahren, den Flughafen BER, Verkehrsleitsysteme und autonomes Fahren, Betrug mit Fahrerkarten, Neuerungen beim Gefahrguttransport und einem interessanten Fotoprojekt über LKW Fahrer aus Skandinavien.
Viel Spaß beim Hören!

avatar Simon Wunschliste Icon
avatar Sebastian
avatar Nico Van d. Broeck

Shownotes:

http://www.aktion-bob.de

 http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern … 54670.html

Podcasts zum Thema BER: http://www.wrint.de/die-ber-gespraeche/

 http://m.heise.de/newsticker/meldung/Si … 40163.html

 http://rss.feedsportal.com/c/33374/f/57 … tory01.htm

 http://www.golem.de/news/auto-volvo-wil … 16790.html

 http://www.spiegel.de/karriere/ausland/ … 55030.html

http://truckonline.de/blog/2015/10/03/s … n-post-98/

 http://www.eurotransport.de/news/jans-b … 41401.html

Flattr this!

4 Gedanken zu „TC 049 – Kennen Sie Bob?

  1. Hey Leute,
    Erstmal wieder Herzlichen Dank für den interessanten tollen Podcast!!!!
    Zu dem Thema ADR, das Beförderungspapier darf Elektronisch mitgeführt werden wenn es auf verlangen gedruckt werden kann! Die Schriftlichen Weisungen die Auskunft darüber geben wie im Schadensfall zu Handeln ist, diese sind Sichtbar und leicht zugänglich im Fahrerhaus mit zu führen!!

    Das Problem mit den vernetzten Autos könnte eins sein das jeder dieser Funkchips eine eigene Kennung haben muss um diese ganzen Chips auseinander halten zu können, diese gefunkten Daten sind natürlich für die Werbeindustrie Gold werd!!! Vor allem wenn diese dann noch mit dem Smartphone der Halter oder Fahrer verknüpft werden können. So wird Ortsbezogene Werbung noch Aktraktiever und für diese Daten würde viel Gezahlt werden.

    Noch etwas aus der Praxis, es gibt Schnellstraßen die immer wieder wechseln von Eispurig auf Zweispurig, es erscheint mir so das fast alle Trucker nicht wissen das auch auf diesen Straßen das Tempolimit von 60km/h gilt, für Fahrzeuge über 12t ? Jedenfalls würde ich mit 64km/h von fast allen folgenden LKW (40t) gnadenlos überholt und mit unziemlichen Handgesten bedacht. Da ich mich leider erst nicht richtig Konzentriert hatte und 80 fuhr bin ich bei ausgeschilderten 80 trotzdem geblitzt worden also ist 80 wohl zu schnell für LKW da keine Autos in der Nähe waren muss es mir gegolten haben, Mist. Gibt wohl 70€ und meinen ersten Punkt mit LKW.

    So muss noch beim Brombeerfalter was Schreiben, Euch viel Spaß und Freude an der Gestaltung des Truckercast 50, Gruß Ewald

    • PS: zum Thema Bob, ich wohne auf dem Land im tiefsten Münsterland, wir haben es und viele anderen Cliquen auch in unserer Sturm und Drang Zeit schon so gehalten das der oder die Fahrer die Getränke alkoholfrei von den Mitfahrern gesponsert bekamen, einige Discos, Bars und Kneipen hilten es damals schon für gegeben dem Fahrer eine Getränk oder den Eintritt zu spendieren. Also Bob nicht neu aber eine tolle Sache!!!!

  2. Hallo zusammen,
    Stichwort – Verkehrsleitsystem und Autos sollen vernetzt werden: In größeren Städten gibt es dann schon mit Bus und Bahn. Diese melden sich an der Ampelanlage an und bekommen nur dann frei, wenn sie auch vor Ort sind. Je nachdem wie weit die Bevorrechtigung an der Kreuzung programmiert ist, gibt es mehrer Möglichkeiten.
    1. Freiphase im normalen Ampelumlauf
    2. Freiphase im normalen Ampelumlauf und Frei halten, bis das Fahrzeug die Kreuzung verlassen hat
    3. Sofortige Freischaltung (der normale Ampelumlauf wird ggf. unterbrochen) und Frei halten, bis das Fahrzeug die Kreuzung verlassen hat
    Man erkennt das gut an den ÖV-Signalen, das sind die Ampeln mit dem weißen Licht. Bei der Anmeldung von Bus und Bahn leuchtet meist ein weißes “A” auf.

    Da ich gerade alles von Euch nachhöre noch eine Bemerkung, weil der Ori das in Folge 31(?) falsch erklärt hatte. Eine U-Bahn muß nicht nur unterirdisch fahren, sie kann auch oberirdisch verkehren. Ori meinte, wenn sie oberirdisch fährt, wäre es eine S-Bahn. Das ist so nicht richtig, weil es auch S-Bahnen gibt, die im Untergrund fahren. Die Unterscheidung zwischen S- und U-Bahn hängt von der Konzession und den geltenden Gesetzmäßigkeiten ab. S-Bahnen verkehrern nach der Eisenbahnbetriebsordnung (EBO) und für U-Bahnen gilt die Bau- und Betriebsordnung für Straßenbahnen (BO-Strab).

    Und noch eine Frage an Simon: Was macht denn der TruckerCast-Modell-LKW?

    Beste Grüße aus Erfurt sendet Euch…
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.