TC 044 – Tiefkühlwagen- Endverbraucher- Verkaufsfahrer

In der heutigen Episode begrüßen euch Simon, Christian, Sebastian und Gast Nico. Thematisch sind wir in dieser Episode sehr gemischt: ernsthafte Probleme und Schicksale, innovative Neuentwicklungen und psychologische Hinterfragungen. Aber natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Wir sprechen über Sebastian`s Gastauftritt beim Psychotalk, den Samsung Safety Truck, Teststrecken für Oberleitungs- LKW, schweren Unfälle auf der Autobahn und die Schicksale der Beteiligten, Frauenfussball und eine 19jährige, die eine Ausbildung zur Berufskraftfahrerin macht.

Unser Gast Nico arbeitet als Tiefkühlwagen- Endverbraucher- Verkaufsfahrer. Er erzählt über seinen Beruf und beantwortet die Fragen der Hörer. Sehr interessant.

Viel Spaß beim Hören!

avatar Simon Wunschliste Icon
avatar Sebastian
avatar Christian
avatar Nico Van d. Broeck

Shownotes:

Sebastian zu Gast im Psychotalk
http://www.psycho-talk.de/2015/06/14/psyt021-unterwegs-mit-psychoair/

Fußgänger auf der Autobahn
http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/metropolregion/ludwigshafener-fussganger-stirbt-auf-a6-1.2299514

Tests mit Oberleitungs- LKW
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/e-highway-schweden-und-usa-testen-oberleitungs-lkw-a-1037691.html

 

LKW mit Heckmonitor von Samsung

Amazon will Privatpersonen zu Paketboten machen
http://www.welt.de/wirtschaft/article142622666/Amazon-will-Privatleute-zu-Paketboten-machen.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

Artikel der Welt: 19jährige macht Ausbildung zur Berufskraftfahrerin bei Dachser Hamburg – Kommentare bei Facebook dazu
http://www.welt.de/regionales/hamburg/article142457073/19-Jaehrige-faehrt-gegen-Vorurteile-und-Maenner-Sprueche.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook#disqus_thread

Bericht Großkontrolle und das Vermögensabschöpfungsverfahren
http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/ac9/ac970d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06&_ic_uCon=8f4600c5-543c-fd41-c5ec-3f1f282c266d&page=1&pagesize=10&press=true.htm

Flattr this!

2 Gedanken zu „TC 044 – Tiefkühlwagen- Endverbraucher- Verkaufsfahrer

  1. Hallo Truckercaster! Ganz herzlichen Dank für die Grüße. und ja, ich bin durch euch zum Sockengucker geworden. Podcasts machen schlau! 😉
    Ich bin übrigens auch einer von denen, die beim Bund einen LKW-Führerschein gemacht haben. Seitdem fühle ich mich den “Brummis” auch immer sehr verbunden. Ich war dort Tankwagenfahrer mit GGVS-Schein. Aber das war im letzten Jahrtausend, den gibts ja heute schon gar nicht mehr 🙂 Codename 33-1203

  2. Hi,
    muss mal wieder ein bischen rumranten. Ich hoffe doch für Nico das er bei den Arbeitszeiten wenigstens Stundenlohn bekommt. Aber das wär ja fair und das gibt ja in der heutigen Arbeitswelt ja nicht mehr. Falls das Ordnungsamt zugehört hat kann es sein das er und sein Chef Ärger bekommen da er im Podcast erzählt hat das er jeden Tag mindestens 10 Stunden ohne Pause durcharbeitet. Das kann je nach größe des Betriebs schnell teuer werden, ich sag nur Vermögensabschöpfungsverfahren, wobei ich eigentlich immer der Meinung war das es Gewinnabschöpfungsverfahren heist. Es gibt wohl beides. Es sollte viel öfter angewendet werden, die normalen Strafen sind bei den meisten Speditionen schon miteinkalkuliert wie die Autobahnmaut und jucken die nicht wirklich.
    Mir hat ein Polizist mal erzählt das er auf der B10 von Esslingen nach Stuttgart (max. 60kmh für LKW) von einem LKW überholt wurde, der musste für dieses Mannöver deutlich mehr als 60kmh fahren. Um dem LKW Fahrer klar zu machen das das keine gute Idee war hat er Ihn kontroliert und bevor er überhaupt sagen konnte warum er den Fahrer angehalten hat hält ihm dieser schon ein Geldbündel entgegen das von der Summe her genau der Strafe entsprach die er gerade verhängen wollte. Ein Gespräch mit dem Fahrer ergab das Jeder Fahrer dieser Spedition ein solches Bündel für eben diesen Fall dabei hat und vom Chef die Anweisung gegeben wurde auf dieser Strecke “Vollgas zu fahren” und wenn nötig zu bezahlen. Das war dann Vorsatz was die Strafe verzehnfacht hat und zur Einleitung eines Gewinn/Vermögensabschöpfungsverfahren führte. Seither wurde von dieser Spedition auf der B10 zwischen Esslingn und Stuttgart kein LKW schneller als 59kmh mehr gesichtet. Solche Aktionen sollten viel öfter durchgeführt werden.Die Millarden an Euros die Speditionen Tag für Tag durch unbezahlte Überstunden bei Ihren Fahrern abschöpfen sind halt nur eine Ordnungswidrichkeit und keine Straftat. Das gehört geändert.
    Danke das Ihr trotz dieses Berufs noch die Zeit findet einen interessanten und informativen Podcast auf die Beine zu stellen. Ich finde zwar immernoch das Ihr zuviel Truckerromantik und zuwenig knallharte Realität macht aber ich werd euch trozdem weiterhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.